Zur Person

DANIEL KERKOW

DANIEL KERKOW

Diplompsychologe

Daniel Kerkow studierte Psychologie, Philosophie und Psychiatrie an der Universität des Saarlandes. Diplom im Jahr 2000, danach engagierte er sich über ein Jahrzehnt in Wissenschaft und Forschung in verschiedenen Bereichen des Gesundheitssystems sowie Pharma. Er praktiziert Psychotherapie in privater Praxis in Frankfurt am Main seit 2013. Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Gruppenpsychotherapie am Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse Rhein-Eifel – Annelise Heigl-Evers Institut.

Es lohnt sich, geduldig zu beobachten, was in der Seele im Stillen geschieht, und es geschieht das Meiste und Beste, wenn es nicht von außen und oben hineinreglementiert wird. Ich gestehe es gerne: Ich habe eine solche Hochachtung vor dem, was in der menschlichen Seele geschieht, dass ich mich scheuen würde, das stille Walten der Natur durch täppische Zugriffe zu stören und zu entstellen. (Carl Gustav Jung)

Angebot

Paartherapie

Wo bleibt das ICH, wo das WIR? Verstehen Sie das unbewusste Zusammenspiel von Partnern bei Partnerwahl und im Paarkonflikt.
  • Ich - Wir
  • Destruktion - Konstruktion
  • Trennen - Bleiben?
  • Ich - der/die Andere?
  • Lovoo; Tinder; Badoo; Friendscout; MeetOne ...
Professionelle psychologische Hilfe bei Beziehungskrisen. Es eilt? In den meisten Fällen kann ein Erstgespräch noch heute stattfinden.
Es sind die anderen, die unsere Verwirklichung ermöglichen oder verweigern. (Jürg Willi)

Psychotherapie

Gemeinsam zu einem tiefen Verständnis der Seele
Das Unbewusste ist kein dämonisches Ungeheuer, sondern ein moralisch, ästhetisch und intellektuell indifferentes Naturwesen, das nur dann wirklich gefährlich wird, wenn unsere bewusste Einstellung dazu hoffnungslos unrichtig ist. In dem Maße, wie wir verdrängen, steigt die Gefährlichkeit des Unbewussten. (Carl Gustav Jung)

Kontakt

Adresse:Günthersburgallee 86; 60389 Frankfurt am Main
Telefon:0151 64510485
Lernen Sie das Beste, wissen Sie das Beste – und dann vergessen Sie alles, wenn Sie zu den Patienten kommen.
Carl Gustav Jung